03 Schulhaus in Togo
25. Juli 2020

Liebe HISON Freunde,                              September 2020

«Heute Nacht konnte ich kaum schlafen vor lauter Freude. Mein Mann kann wegen Covid19 schon mehrere Monate nicht arbeiten und darum war es sehr schwierig für uns, das nötige Essen für die Kinder zu bekommen. Wir danken den Spendern von ganzem Herzen. «

Eine Aussage von einer Frau, die einen Sack Reis bekommen hat aus dem gesammelten Geld.

Eine andere Frau sagt: «Es fehlen uns die Worte, um unsere Freude zu beschreiben, wir danken ihnen allen von ganzem Herzen.»

Diese 2 Aussagen und viele mehr hörten unsere Mitarbeiter in Burkina Faso bei der Verteilung der Spenden.

Dank Eurer Hilfe durften ca. 5000.- Fr nach Burkina Faso geschickt werden. Mit diesem Geld wurde Reis, Spaghetti, Seifen, und einiges mehr gekauft.

Die Menschen sind voller Dankbarkeit, und es ist nicht nur wegen des Reises,  es ist auch das Gefühl, nicht vergessen zu werden, jemand denkt an uns. Nicht nur der Hunger wird gestillt, es keimt auch pure Hoffnung auf, die Hoffnung, diese Katastrophe zu überleben.

Die Auswirkungen von Covid 19 sind viel schlimmer als Covid 19 selber. Viele Menschen, wir reden hier von ca. 2 Millionen Menschen, erleiden zur Zeit Hunger, oder noch viel schlimmer, sie sterben an Hunger. Normalerweise arbeiten in Burkina Faso viele Menschen als Taglöhner, andere verkaufen ihre angebauten Sachen am Strassenrand, auf den Märkten usw. Die Arbeiten wurden eingestellt, die Märkte

 

geschlossen. Die Folge davon, Eltern können ihre Kinder nicht mehr ernähren, somit ist auch kein Geld mehr da für die Schule, die Lehrer bekommen keinen Lohn mehr, sie verlieren die Arbeit, die Schulen werden geschlossen, die Kinder sind ohne Bildung, um nur einiges aufzuzählen. Es ist ein nicht endender Rattenschwanz.

 

Für Albert, Pascal und Francois, unsere Vertrauenspersonen in Burkina Faso, war es daher eine besonders grosse Freude, diese Sachen zu verteilen.

Sie schreiben uns: « Es ist eine besondere Freude, ein Kanal sein zu können, damit diese Menschen ihr Lächeln wiederbekommen.»

Danke, dass Sie lieber Spender, uns auch in dieser eigenen unsicheren Zeit, weiterhin unterstützen.

Wenn Sie gerne etwas speziell für Covid 19 Betroffene einzahlen möchten, schreiben sie den Vermerk Covid 19 dazu. Wir sind für jegliche Spenden sehr dankbar.

Im Namen unserer Freunde und all den betroffenen Menschen in Burkina Faso möchten wir Ihnen von Herzen danke sagen.

Mit herzlichen Grüssen

Doris Schnyder

Es können keine Kommentare abgegeben werden.