HISON Mitarbeiter

null

Doris ist die Gründerin. Sie lebt in Engelberg.

„Ich arbeite gerne für Kinder und will meinen Landsleuten in Ghana, die bedürftig sind, helfen.“

Doris Ineichen

null

Doris lebt mit ihrer Familie in Buochs. Sie ist die Präsidentin.

„Mit meinem Mann Sepp habe ich 1,5 Jahre in Burkina Faso gelebt. Die Menschen in Westafrika liegen mir sehr am Herzen. Es ist ein Geschenk, wenn ich für Freude und ein Lächeln auf diesen Gesichtern beitragen darf.

Doris Schnyder

null

Eveline lebt in Engelberg. Sie ist für das Aktuar und die Kasse zuständig.

„HISON ist ein sinnvolles Projekt, das einen Kassier gesucht hat! Da habe ich mich gerne zur Verfügung gestellt.“

Eveline Blunschi

null

Walter ist freier Mitarbeiter und lebt ebenfalls in Buochs.

„Ich bin motiviert bei HISON mitzuarbeiten aus folgender Philosophie:“Führe den Menschen auf den Weg, den er im Stande ist selbständig zu gehen“

Walter Mathys

null

Alicia ist Mitarbeiter und lebt in Buochs.

Während meines dreimonatigen Freiwilligeneinsatzes in einer beninischen Schule sind mir die Menschen Westafrikas sehr ans Herz gewachsen. Viele Kinder leben dort in grosser Armut und Schulbildung ist teuer. Durch meine Mitarbeit bei HISON möchte ich dazu beitragen, bedürftigen Kindern eine Perspektive zu geben.

Alicia Baumann

null

Sepp ist Mitarbeiter und lebt in Buochs.

„Da ich eineinhalb Jahre in Westafrika gelebt und gearbeitet habe, liegen mir die Menschen in Ghana und Burkina Faso sehr am Herzen.“

Sepp Schnyder

null

Ich lebe – ohne ein Anrecht darauf zu haben – in so privilegierten Umständen, dass ich gerne einen Beitrag für Menschen leisten möchte, die nicht so viel Glück in ihrem Leben haben. So erhalten Kinder durch eine Ausbildung wenigstens die Chance, sich ein selbstbestimmtes Leben aufbauen zu können.

Diana Häcki

null

Mitgründer in Ghana

Ich bin seit Anfang, 1996, dabei und bin sehr dankbar, was daraus entstanden ist.

Pfarrer Peter Kofi Nyarkoh

null

Lehrer, Koordinator für den Nord-Sektor in Ghana

Ich freue mich daran, dass wir den Ärmsten helfen können und ihnen eine neue Perspektive für ihr Leben geben können.

Ohene-Adupens

null

Lehrer, Koordinator für den Süd-Sektor in Ghana

Ich arbeite gerne mit, weil ich die grosse Veränderung meiner Mitmenschen sehe.

Emanuel Ompong

null

Die Korrespondenz von Ghana zur Schweiz ist sehr wichtig. Eine gute, offene Kommunikation liegt mir am Herzen.

PUPLAMPU Rose